Search...
Max Born Gymnasium - Aktuelles

Aktuelles

22.05.2020

Infobriefe 2019/20

Am 13.5.2020 ist ein ausführliches Kultusministerielles Schreiben (KMS) bei uns eingetroffen, das viele schulrechtliche und pädagogische Aspekte, die mit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs zusammenhängen, beleuchtet und regelt. Im 8. Infobrief vom 13.5.2020 werden die wesentlichen Punkte erläutert.

Am 22.5.2020 ist der 9. Infobrief mit weiteren Details zur Notengebung und zum Schulbetrieb nach den Pfingstferien erschienen. 

Wir wünschen an dieser Stelle uns allen, dass wir weiterhin gut und wohlbehalten durch diese schwierige Zeit kommen.

Die Schulleitung

20.05.2020

Jahresbericht 2019/20

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

auch in diesem sehr speziellen Schuljahr wird es wieder einen Jahresbericht geben, der die Veranstaltungen und Ereignisse dokumentiert, die es im Schuljahr 2019/20 am Max-Born-Gymnasium gegeben hat. Neben entsprechenden Berichten und Bildern finden Sie darin auch Fotos der einzelnen Klassen und Kurse. Wir möchten Sie und Euch ganz herzlich einladen, dieses „Jahrbuch“ unserer Schule zu erwerben.

Die Bestellung sollte bis spätestens 26. Juni 2020 erfolgen.

> Bestellformular und weitere Details

19.05.2020

Notfallbetreuung in den Pfingstferien

Sehr geehrte Eltern von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 und 6,

auch in den Pfingstferien bietet das Max-Born-Gymnasium eine Notbetreuung in den Räumlichkeiten der Schule an. Diese beginnt um 8.00 Uhr und endet spätestens um 16.00 Uhr.

Um dies Notbetreuung in Anspruch zu nehmen, müssen folgende Bedingungen, die das Kultusministerium vorgibt, erfüllt sein:

Die Schulleitung

19.05.2020

Abitur 2020

Wir wünschen allen unseren Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute und viel Erfolg bei den nun anstehenden Abiturprüfungen.

19.05.2020

Corona-Virus - Aktuelles

Neu (19.5.2020): Notfallbetreuung in den Pfingstferien

Neu (18.5.2020): Schreiben des KM an die Eltern - Schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs an den Schulen in Bayern

Neu (15.5.2020): Neue Pausenregelung ab 18.5.2020

Neu (8.5.2020): Hygieneregeln im Schulhaus

Neu (6.5.2020): Ab dem 11. Mai 2020 gilt eine Maskenpflicht bei allen Wegen im Haus. Im Unterricht gilt die Maskenpflicht nicht.

Neu (KMS vom 5.5.2020): Weitere Schritte zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts

Neu (21.4.2020): Schreiben des KM an die Eltern - Öffnung der Schulen und "Lernen zuhause"

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nach einem Beschluss des bayerischen Kabinetts vom 5. Mai 2020 wird ab dem 11. Mai 2020  der Unterricht für die Q11 wieder aufgenommen. Die Beschulung erfolgt in Gruppen im wöchentlichen Wechsel. Details hierzu sind im 7. Infobrief für die Q11 vom 8.5.2020 ersichtlich.

Am 18. Mai 2020 folgen die Jgst. 5 und 6 (in halber Klassenstärke). Hier gilt ebenfalls ein wöchentlicher Schichtbetrieb, d.h. dass in Kalenderwoche 21 (ab dem 18.05.) die eine Hälfte einer Klasse in die Schule kommt und in Kalenderwoche 22 (ab dem 25.05.) die andere Hälfte. Die Schüler, die in einer Woche keinen Präsenzunterricht haben, werden von den Lehrkräften mit Arbeitsaufträgen versorgt („Lernen zuhause“). Einzelheiten sind im 7. Infobrief für die 5. und 6. Klassen vom 8.5.2020 erläutert.

Ab dem 11. Mai 2020 gilt eine Maskenpflicht bei allen Wegen im Haus. Im Unterricht gilt die Maskenpflicht nicht. Auch gilt es weiterhin, die Mindestabstandsregeln zu beachten. Bei unseren räumlichen Verhältnissen bedeutet das maximal 15 Schüler pro Raum. Wir bitten darum am MBG alle Hygieneregeln zu bachten!

Ab dem 15. Juni 2020, also nach den Pfingstferien, werden dann in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen voraussichtlich auch die Jgst. 7-10 im wöchentlichen Wechsel beschult. Einzelheiten (z. B. die Gruppeneinteilung) dazu sind im 9. Infobrief vom 22.5.2020 ersichtlich. 

Am 13.5.2020 ist ein ausführliches Kultusministerielles Schreiben (KMS) bei uns eingetroffen, das viele schulrechtliche und pädagogische Aspekte, die mit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs zusammenhängen, beleuchtet und regelt. Im 8. Infobrief vom 13.5.2020 werden die wesentlichen Punkte erläutert.

Die Pfingstferien finden regulär statt, auch die Sommerferien werden nicht verkürzt.

Risikogruppen: Bis zu den Pfingstferien gilt für die Schüler eine vereinfachte Befreiungsregelung vom Pflichtunterricht (gelockerte Präsenzpflicht). Eltern können ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen (formloser schriftlicher Antrag an die Schulleitung), wenn es in der Familie eine Person gibt, die zu einer Risikogruppe gehört und die Eltern zu große Bedenken bezüglich einer möglichen Ansteckung haben.

Das Sekretariat ist wochentags von 7.15 bis 15 Uhr (freitags bis 14 Uhr) besetzt, das Direktorat zu den üblichen Zeiten. Bitte kommen Sie nur nach telefonischer Voranmeldung zur Schule.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über unsere Homepage und die Homepage des Kultusministeriums (www.km-bayern.de) über die weitere Entwicklung. Die Freitagsinfos werden wie gewohnt erscheinen > Freitagsinfos.

Für Fragen zu möglichen Notfallbetreuungen verweisen wir auf die geltenden Regelungen Formular zur Notfallbetreuung (> Alleinerziehende verwenden bitte dieses Formblatt). Auch in den Pfingstferien bietet das Max-Born-Gymnasium eine Notbetreuung in den Räumlichkeiten der Schule an. Diese beginnt um 8.00 Uhr und endet spätestens um 16.00 Uhr.

Um dies Notbetreuung in Anspruch zu nehmen, müssen folgende Bedingungen, die das Kultusministerium vorgibt, erfüllt sein:

Der Umgang mit den Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus stellt viele Erziehungsberechtigte im Umgang mit ihren Kindern vor große Herausforderungen. Deshalb hat des KIBBS (Kriseninterventions- und Bewältigungsteam Bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen) eine Handreichung mit Informationen zusammengestellt, was Sie für Ihr Kind tun können.

Alle Informationen zum Übertritt sind ersichtlich unter > https://mbg-germering.de/kontakt-informationen/einschreibung-fuer-die-5-klassen/. Dort wird auch erläutert, wie die Einschreibung am MBG in diesem Jahr abläuft.

Wir wünschen uns, dass wir diese schwierige Zeit gemeinsam meistern und dass wir alle gesund bleiben.

Die Schulleitung