Search...
Geschichte - Der Archäologe Dr. Marcus Zagermann zu Besuch am MBG

Der Archäologe Dr. Marcus Zagermann zu Besuch am MBG

 

Geschichtsunterricht einmal anders! 

Haben Sie schon einmal ein Skelett ausgegraben? Ist Ihnen schon einmal ein Fund kaputt gegangen? Von welchem Fund träumen Sie? …

Diese und noch viele weitere Fragen konnten die Schüler der Klasse 6e dem Archäologen Dr. Marcus Zagermann stellen. Sehr anschaulich beantwortete der Gast die Fragen, indem er zur genaueren Erläuterungen den Schülern viele Photos und Grafike zeigte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Arbeitsweise des Archäologen interessierte die Buben und Mädchen besonders: Sie erfuhren beispielsweise, dass es keine Seltenheit sei, im Zuge einer Grabung ein Skelett zu finden. Dr. Zagermann erzählte beispielsweise, dass in der Nähe Freiburgs ein Skelett gefunden wurde, welches später als Reiter eingeordnet worden sei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu dieser Beurteilung kamen die Forscher, da der Mann O-Beine hatte und diese Knochenveränderung wohl auf Grund des Reitens zustande kam. Unterstützt wurde diese Vermutung durch den Fund von Eisensporen ganz in der Nähe, die mit großer Wahrscheinlichkeit an den Stiefeln des Reiters befestigt waren. 
Außerdem berichtete der Archäologe viel Wissenswertes über das Bestimmen des Alters eines Fundes und welche Werkzeuge bei einer Grabung überhaupt benutzt werden. Zum Abschluss seines Besuches stellte Dr. Zagermann den Schülern verschiedene Scherben zur Verfügung und erklärte ihnen, wie man deren Alter bestimmen könnte. Die Tonscherbe eines römischen Kochtopfes in der Hand halten zu können, war ein aufregendes Erlebnis für die Schüler der Klasse 6e.

C. Frömmer