Search...
Max Born Gymnasium - Aktuelles

Aktuelles

25.11.2022

Langsam wird es Weihnachten!

Seit dieser Woche steht wieder ein geschmückter Weihnachtbaum in unserem Foyer. Vielen Dank an den Elternbeirat, der den Baum gespendet hat, an Herrn Friebe für das Aufstellen und an das Team und die Kinder der Nachmittagsbetreuung, die ihn so schön geschmückt haben.

Heuer kommt noch ein Element der SMV hinzu: Das Ministerium für Soziales unserer SMV hat den Weihnachtsbaum zum Wunschbaum gemacht, mit dem die Arbeit der Tafel in Germering unterstützt werden soll.

Am Baum befinden sich rote und grüne Zettel mit Ideen für Sachspenden (z.B. Margarine,
H-Milch oder Obstkonserven). Sucht Euch eine Spende aus und bringt diese bis 16. Dezember im SMV-Raum 043 vorbei.

Die SMV freut sich über Eure Spenden, um so die wichtige Arbeit der Tafel für bedürftige Menschen zu unterstützen.

24.11.2022

Das Max-Born-Gymnasium als Auffangnetzschule

Das Max-Born-Gymnasium gehört zum sogenannten Auffangnetz. Das ist ein Netz von Schulen, die im Jahr 2025 eine Abiturprüfung (nach dem G8-Modell) durchführen werden. Da der letzte G8-Jahrgang 2024 sein Abitur ablegt und der erste G9-Jahrgang erst 2026 zum ersten Mal zur Abschlussprüfung antritt, ist das Jahr 2025 abiturmäßig ein Leerjahr.

Da es aber verschiedene Schülergruppen gibt, die 2025 das Abitur ablegen wollen, hat das Kultusministerium etwa 10% der bayerischen Gymnasien zu so genannten Auffangnetzschulen gemacht. An diesen Schulen werden im Sonderjahr 2025 insgesamt etwa 4.000 statt der ansonsten üblichen 40.000 Schülerinnen und Schüler ihr Abitur ablegen. Eine Liste der Auffangnetzschulen im Regierungsbezirk Oberbayern West findet sich hier.

Wer wird im Auffangnetz aufgefangen und zum Abitur 2025 geführt?

Zum einen sind das die Schülerinnen und Schüler der Einführungsklasse, die im Sommer 2022 ihren Mittleren Abschluss gemacht und im September 2022 in einer Einführungsklasse begonnen haben. Am MBG sind das die aktuellen Klassen 10f und 10g.

Dann gibt es im Schuljahr 2022/23 für Schülerinnen und Schüler, welche die 10. Jgst. an einem Gymnasium nicht bestanden haben, ausnahmsweise die Möglichkeit des Wiederholens in einer Einführungsklasse. Voraussetzungen waren eine eingehende Beratung durch die aufnehmende Schule und vorhandene Platzkapazitäten. So konnte verhindert werden, dass diese Schülerinnen und Schüler durch das Wiederholen der Jgst. 10 ins G9 hätten wechseln müssen und somit zwei Jahre länger bis zum Abitur gebraucht hätten. Diese Schülerinnen und Schüler besuchen aktuell ebenfalls den Unterricht der Klassen 10f und 10g.

Im Schuljahr 2023/24 kommen zwei weitere Schülergruppen dazu:

Schülerinnen und Schüler des ersten G9 Jahrgangs, die in der Jahrgangsstufe 9 und 10 die ILV(Individuelle Lernzeitverkürzung)-Kurse erfolgreich besucht haben und die 11. Jahrgangsstufe überspringen wollen. Diese Schüler wechseln beim Überspringen ins G8 (letztes G8-Abitur im Jahr 2024). Da nur die Auffangnetzschulen im Schuljahr 2023/24 eine Q11 anbieten, müssen Interessentinnen und Interessenten für diesen Weg in der Regel die Schule wechseln. Sie müssen sich bis spätestens 1. März 2023 an der aufnehmenden Auffangnetzschule anmelden. Am MBG ist dabei dieses Formular zu verwenden.

Schülerinnen und Schüler der aktuellen Q11, die im Schuljahr 2023/24 diese Jgst. freiwillig oder gezwungenermaßen wiederholen. An den meisten Gymnasien gibt es 2023/24 keine Q11 im G8-Modell mehr. Auch in diesem Fall muss eine Voranmeldung an der aufnehmenden Auffangnetzschule bis 01. März 2023 mit dem o.g. Formular erfolgen. Ohne Voranmeldung kann keine Garantie für eine Aufnahme zum September 2023 gegeben werden.

Sollten Sie noch Fragen zum Auffangnetz haben, können Sie sich an folgende Personen wenden:

Dr. Robert Christoph (Schulleiter): robert.christoph@mbg-germering.de

Katrin Wernthaler (Koordinatorin Individuelle Lernzeitverkürzung „Überspringermodell“): katrin.wernthaler@mbg-germering.de

Karin Lehner (Oberstufenkoordinatorin): karin.lehner@mbg-germering.de

Sylvia Bay (Oberstufenkoordinatorin): sylvia.bay@mbg-germering.de

23.11.2022

MBG ist weiter "Umweltschule in Europa"

Das Max-Born-Gymnasium hat erneut die Auszeichnung "Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule 2021/2022" erhalten.

Herzlichen Glückwunsch!

16.11.2022

Aktuelles zum Unterrichtsbetrieb

Coronavirus – Hygienemaßnahmen an den Schulen in Bayern (16.11.2022)

Die Bayerische Staatsregierung hat sich in Abstimmung mit mehreren anderen Bundesländern dazu entschieden, die bisherigen verpflichtenden Schutzmaßnahmen weiter zu reduzieren und die Isolationspflicht für Covid-19-Infizierte ab Mittwoch, 16.11.2022 aufzuheben.

Für Schulen gelten weiterhin folgende Regelungen:

Basis-Hygienemaßnahmen

  • Lüften: Klassen- bzw. Unterrichtsräume sollten weiterhin durch vollständig geöffnete Fenster gelüftet werden. Am MBG erinnert der Lüftungsgong weiter daran, ein zusätzliches Stoßlüften innerhalb der laufenden Unterrichtsstunde durchzuführen.
  • Händewaschen: Regelmäßiges Händewaschen mit Seife für mind. 20 Sekunden senkt das Infektionsrisiko für sich selbst und andere.
  • Husten- und Niesetikette: Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch sollte weiterhin selbstverständlich sein.
  • Abstandhalten: Wo immer möglich, sollte im Schulgebäude ein Mindestabstand von 1,5  Metern eingehalten werden.

Masken

  • In Innenräumen wird das Tragen einer Maske allgemein empfohlen.
  • Ausdrücklich empfehlen wir das Tragen einer Maske vor allem auf den Begegnungsflächen der Schule (z. B. Gänge, Treppenhäuser, Pausenhalle), auch im Unterricht kann selbstverständlich freiwillig eine Maske getragen werden.
  • Im öffentlichen Personennahverkehr gilt die dort geregelte Maskenpflicht. Im freigestellten Schülerverkehr, also in den Schulbussen, wird das Tragen einer Maske empfohlen.

Umgang mit Krankheitssymptomen

  • Wer krank ist, bleibt zuhause – unabhängig davon, ob COVID-19-Verdacht besteht oder nicht.
  • Bei nach drei Tagen anhaltendem Fieber, deutlich reduziertem Allgemeinzustand und Verschlechterung des Befindens sollte ein Arzt aufgesucht werden.
  • Bei leichten Symptomen, wie Schnupfen oder Halskratzen, empfehlen wir, vor dem Schulbesuch zu Hause einen Selbsttest durchzuführen. Alternativ kann ein Antigen-Schnelltest beim Hausarzt oder im Testzentrum Aufschluss über eine mögliche Infektion geben. In der Schule finden keine Testungen statt.
  • Zusätzlich kann bei leichten Erkältungssymptomen das Tragen einer Maske davor schützen, dass ggfs. das SARS-CoV-2-Virus weitergegeben wird.

Schnelltestausgabe zur freiwilligen Anwendung zuhause

Mit Blick auf die "Erkältungssaison" geben wir zu diesem Zweck aus unseren Restbeständen gerne einzelne Selbsttests im Sekretariat aus. Die Anwendung dieser Tests erfolgt aber grundsätzlich außerhalb der Schule, freiwillig und anlassbezogen (d. h. bei leichten Symptomen).

Umgang mit bestätigten Infektionsfällen

  • Entscheiden sich positiv auf eine SARS-CoV-2-Infektion getestete Personen (Nukleinsäure-/PCR-Test oder Antigen-Schnelltest durch geschultes Personal; kein Selbsttest) gegen die Empfehlung, zuhause zu bleiben, gilt für sie außerhalb der eigenen Wohnung die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske.
  • Die Details der neuen Regelungen, die für alle gesellschaftlichen Bereiche in Bayern gelten, können der neuen Allgemeinverfügung des Gesundheitsministeriums zu Schutzmaßnahmen bei positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getesteten Personen (AV Corona-Schutzmaßnahmen) entnommen werden, die unter BayMBl. 2022 Nr. 631 - Verkündungsplattform Bayern (verkuendung-bayern.de) abrufbar ist.

Wir bitten weiterhin darum, die Schule über eine positive Testung zu informieren.

Hinweise zu Impfangeboten
Bezüglich bestehender Impfempfehlungen und -angebote weist das Kultusministerium auf ein Schreiben des Gesundheitsministeriums vom 19.10.2022 hin (siehe Link unten).

Die 3G-Regelung für Lehrkräfte, sonstige an den Schulen tätige sowie schulfremde Personen wurde aufgehoben.

---

16.11.2022: Hygienemaßnahmen an den Schulen in Bayern (Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus)

19.10.2022: Hinweis zu Impfangeboten (Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege)

Auf der hier verlinkten Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus findet sich eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen und häufig gestellten Fragen und Antworten zu Corona.

16.11.2022

„Weihnachts-Trucker“ am MBG

Hilfspakete zu Weihnachten

Ab dem kommenden Montag, 14.11.2022 werden in den Religions- und Ethikklassen im Rahmen einer Sammelaktion der Johanniter Pakete für Bedürftige gepackt, um ein Zeichen der Solidarität, Nächstenliebe und Hoffnung zu setzen. Hierzu können die Schülerinnen und Schüler einzelne Dinge einer festgelegten Packliste mitbringen. Die Pakete werden an wirtschaftlich schwache Familien, Schul- und Kindergartenkinder, Menschen mit Behinderung, in Armenküchen, Alten- und Kinderheimen durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in enger Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort in Deutschland und anderen Zielländern überreicht.

Zudem ist auch ein virtuelles Packen für alle von zu Hause aus möglich. Weitere Informationen finden sich unter https://www.johanniter.de/juh/weihnachtstrucker/.

Wir würden uns freuen, wenn einige Pakete zusammenkommen, sodass vielen Menschen eine kleine Weihnachtsfreude bereitet werden kann.