Search...
Max Born Gymnasium - Aktuelles

Aktuelles

Entries

19.03.2024

Feinkunstabend

Der Kunst, der Musik und der Literatur war der Feinkunstabend am Mittwoch, dem 6. März 2024 gewidmet. Zunächst luden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des W-Seminars Kunst und des Kunst-Additumskurses der Q12 zur Vernissage ein und präsentierten beeindruckende Ergebnisse ihres zweijährigen Schaffens; dann gaben Musikerinnen und Musiker aus verschiedenen Altersstufen ein sehr stimmungsvolles Kammerkonzert. Begleitet wurde das Konzert mit von Lehrkräften vorgetragenen lyrischen Texten. Ein herzlicher Dank gilt Herrn Remler, Frau Höller, Frau Hahn, Herrn Brüstle und Herrn Goth für die Vorbereitung und Koordination dieses wirklich genussvollen abendlichen Gesamtkunstwerks.

29.02.2024

Chemie-Olympiade 2024

Drei Schülerinnen und Schüler aus Jahrgangsstufe 10 des Max-Born-Gymnasiums haben an der Internationalen ChemieOlympiade 2024, kurz IChO, teilgenommen. 
Die IChO ist ein jährlich stattfindender globaler Wettbewerb, an dem aktuell 85 Länder teilnehmen. Durch das Auseinandersetzen mit spannenden Fragestellungen weckt die IChO weltweit bei Schülerinnen und Schülern Interesse und Begeisterung für Chemie - allein am deutschen Auswahlverfahren nehmen jährlich mehr als 1300 Schülerinnen und Schüler teil. Über mehrere Runden werden in unterschiedlichen Formaten Fragestellungen in Theorie und Praxis rund um die Chemie bearbeitet. Kaia Gavrilowa aus der 10ci, Maximilian Hammerschmidt und Arthur Riedel, beide aus der 10b, haben erfolgreich die erste Runde absolviert. Betreut wurden sie dabei von Carolin Lehmann. In Runde 2 absolvierten sie eine dreistündige Klausur zu den Themen Säure-Base-Chemie und Redoxreaktionen.

Wir gratulieren allen dreien ganz herzlich zu diesem Erfolg!

06.02.2024

MBG erfolgreich beim Bolyai-Wettbewerb

3. Preis und Erlaubnis zur Teilnahme an der 2. Runde im bundesweiten Physikwettbewerb - Viktor Hammerschmidt, Anastasios Lourmpopoulos, Haotian Shen 

 

 

6. Platz im internationalen Bolyai-Wettbewerb Bayern-Thüringen weit - Alina Schleypen, Hannah Schwarting, Emilia Wittmann

 

05.02.2024

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

„Vielfalt“ lautete der Schriftzug, den rund 1000 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte des Germeringer Max-Born-Gymnasiums am letzten Freitag auf dem Sportplatz bildeten, um ein Zeichen für Toleranz und Demokratie und gegen Diskriminierung zu setzen. 
 
Die Idee dazu kam aus der Schülerschaft: Anlässlich des bundesweiten Aktionstags „Wir sind die Brandmauer“ am Samstag, den 3. Februar 2024, an dem in vielen deutschen Städten Versammlungen angekündigt waren, um für eine offene und liberale Gesellschaft zu demonstrieren, wollte auch die Schülermitverantwortung (SMV) am MBG ein Zeichen setzen. „Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, dass man Stellung bezieht und sich für Vielfalt und Demokratie einsetzt“, erklärte die Schülersprecherin Josephine Thomsen (10c).
 
Bei der von der SMV geplanten und in der Pause durchgeführten Aktion versammelte sich die Schulgemeinschaft auf dem Sportplatz der Schule und bildete das Wort „Vielfalt“. Davon wurde mit Hilfe einer Drohne ein Luftbild gemacht. Im Vorfeld musste natürlich Einiges organisiert werden, denn mehr als 1000 Menschen zu koordinieren, ist keine ganz einfache Aufgabe. Die Wettervorhersage bereitete den Schülerinnen und Schülern zudem bis zuletzt einige Sorgen. Am Ende war aber alles gut und auch der leichte Nieselregen konnte der Aktion nichts anhaben.
 
Als Schulleiter Thomas Höhenleitner im Vorfeld von den Plänen hörte, war er gerne bereit, das Anliegen der SMV zu unterstützen, unter anderem dadurch, dass er die Pause um 10 Minuten verlängerte. „Ein friedvolles Miteinander im Geiste der Demokratie kann nur gelingen, wenn wir den Reichtum entdecken, der in der Vielfalt steckt, sei es nun in der Schule oder in der Gesellschaft. Ich bin wirklich stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler, dass sie das erkannt haben und sich dazu bekennen.“
 
Das MBG setzt sich schon seit Jahren für Vielfalt und gegen Diskriminierung ein. So gibt es zum Beispiel eine „Vielfalt“-Kollektion der MBG-Schulkleidung, die von der SMV entworfen wird und von den Schülerinnen und Schülern erworben werden kann. Außerdem ist das MBG schon lange Zeit Teil des Projekts ,,Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und tritt so für ein Schulleben ohne Diskriminierung und Gewalt ein. “Uns ist wichtig: Wir drucken das Motto ‘Wir sind Vielfalt’ nicht nur auf unsere T-Shirts, sondern wir leben es an unserer Schule auch täglich”, sagte Schülersprecher Simon Assal (11a) nach der Aktion, nicht ohne ein bisschen Stolz.'
23.01.2024

Volleyball Bezirksfinale am 30. Januar 2024

Platz 4 beim Bezirksfinale für die MBG-Volleyballerinnen

Am 30.01.2024 fand der Regionalentscheid der Volleyballschulmannschaften Wettkampfklasse III bei uns am MBG statt. Die gegnerischen Teams kamen aus Prien, Mühldorf am Inn, Bad Tölz und Unterhaching. 

In der Gruppenphase gewann unsere Schulmannschaft das erste Spiel gegen Bad Tölz mit 2 zu 1 Sätzen. Gegen den späteren Finalisten Mühldorf musste sich das MBG-Team in einem hart umkämpften Spiel trotz der großen Unterstützung durch die Schulfamilie am Ende aber leider geschlagen geben. In der anderen Gruppe, die nur aus zwei Mannschaften bestand, spielte sich Unterhaching mit einem Sieg gegen die Mannschaft aus Prien ins Finale.

In der Endrunde spielten Martha Ihle, Anita Haimerl und Isabel Rischer (9d) Aslihan Bolat und Emily Lehmann (8a), Andreea Moldovan und Philomena Stadler (8 d) sowie Talida Chukwurah (7d) gegen Prien um Platz drei, während Mühldorf und Unterhaching auf dem anderen Feld das Finale bestritten.

Die Mädchen vom Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien gingen als Siegerinnen aus dem Spiel und durften die Bronzemedaillen mit nach Hause nehmen. Die Silbermedaillen gingen ans Ruperti- Gymnasium Mühldorf und das Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching ging als Sieger mit den Goldmedaillen und der Qualifikation für die nächste Runde aus dem Turnier.

Ein großer Dank geht an die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter: Roman Haimerl, David Schwemer, Eda Xhemaili, Jakob Brauner und Katharina Rößler (Q12), Lena Glomp und Nicolas Zambo (10c) Mia Regelja und Amelie Keller (9d). Außerdem wollen wir uns bei allen Fans für die Unterstützung und vor allem bei Emma Mußner für die Gummibärchen bedanken. Danke an Frau Winter für die Organisation und die tolle Zeit.

P. Stadler , A.Moldovan