Suchen...
Kontakt/Informationen - Fahrtkosten

Fahrtkosten

 

Fahrtkosten

Kostenfreiheit des Schulweges gibt es in der Regel nur, wenn der Schulweg länger als 3 km ist. Sie wird zudem nur für den Besuch des nächstgelegenen Gymnasiums mit der gewünschten Ausbildungsrichtung (etwa Latein als 1. Fremdsprache) gewährt. Weitere Auskünfte dazu erhalten Sie in Raum 105A bei Frau Ehrbar (Tel. 089 / 14 33 229 - 115) oder bei dem jeweils zuständigen Landratsamt. Wenn Ihr Kind Anspruch auf kostenfreie Beförderung hat, bekommen Sie bei der Einschreibung einen Erfassungsbogen, den Sie ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit einem Passfoto wieder bei Frau Ehrbar abgeben müssen. Ihre Kinder erhalten dann am ersten Schultag ihre Fahrkarte von Fr. Ehrbar.

Hierzu noch einige Informationen für die kommenden Schuljahre: Bei Änderungen bzw. erforderlichen Neuanträgen zur Kostenfreiheit des Schulweges setzt sich Fr. Ehrbar mit Ihren Kindern in Verbindung.

Neuanträge für jedes Schuljahr sind zur Zeit nur für die Schülerinnen und Schüler des Landkreises München-Land notwendig.

Die Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis München-Stadt müssen für jedes Schuljahr ein neues Passfoto bei Fr. Ehrbar, Zi. 105A, abgeben.

Von den Landkreisen FFB und STA erhalten die Schülerinnen und Schüler automatisch eine neue Fahrkarte im neuen Schuljahr.

Alle Fahrkarten werden grundsätzlich in der Schule ausgegeben.

Die Kostenfreiheit des Schulweges hat nichts mit der grundsätzlichen Aufnahme an unserem Gymnasium zu tun. Wir nehmen auch Kinder auf, die keine Fahrtkostenerstattung erhalten, etwa Schülerinnen und Schüler aus Weßling oder Herrsching, die näher am Gilchinger Gymnasium wohnen und mit Englisch beginnen möchten.

Schülerinnen und Schüler, die keinen Anspruch auf Fahrtkostenerstattung haben, können sich aber in jedem Fall ermäßigte Wertmarken zum Ausbildungstarif kaufen. Hierzu müssen Sie eine MVV-Kundenkarte besorgen. Das entsprechende Formblatt erhalten Sie bei der Schuleinschreibung ebenfalls bei Frau Ehrbar.