Suchen...
Startseite - Modus / Modus 21

Modus / Modus 21

MODUS-Status

Am 26. März 2012 hat uns das Evaluationsteam den Abschlussbericht der Externen Evaluation vorgestellt, in dem uns in den zentralen Aspekten der schulischen Bildungs- und Erziehungsarbeit durchweg gute bis hervorragende Leistungen („Stärken“) attestiert wurden. Untersucht wurden dabei anhand einer groß angelegten Befragung, eines ausführlichen Schulportfolios und der Beobachtungen an drei Schulbesuchstagen Kriterien wie die Arbeit der Schulleitung (z.B. Personalführung, Zielorientiertheit, Effizienz der Arbeitsorganisation) und des Kollegiums (z.B. Offenheit gegenüber dem schulischen Umfeld, Abgestimmtheit der kollegialen Arbeit), die Schulentwicklung (z.B. Offenheit für Veränderungen, Systematik der Qualitätsentwicklung) und die Schulkultur (z.B. Achtung der Beteiligten, Interessensförderung, Intensität der Mitwirkung, Förderung der Identifikation mit der Schule), der Unterricht (Effizienz, Strukturiertheit und Klarheit, individuelle Unterstützung, Förderung selbst gesteuerten Lernens, Lernförderlichkeit des Unterrichtsklimas) und die Ergebnisse der schulischen Arbeit (z.B. Abschneiden bei den Vergleichsarbeiten, Zufriedenheit mit der Schule). Das positive Ergebnis hängt natürlich auch mit der Unterstützung der Eltern und den Leistungen und dem Engagement der Schülerinnen und Schüler zusammen, für die ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken möchte.

Vor dem Hintergrund des sehr guten Abschneidens unserer Schule hat das Team unseren Antrag auf Zuerkennung des MODUS-Status befürwortet. Das Max-Born-Gymnasium hat ja bereits von 2002 bis 2007 an der ersten Phase des MODUS-Projektes, das damals noch MODUS21 („Modell Unternehmen Schule im 21. Jahrhundert“) hieß, teilgenommen. Mittlerweile ist für die erneute Beantragung des MODUS-Status eine sehr positive Einschätzung bei der Externen Evaluation erforderlich. Diese Hürde haben wir genommen und können somit seit August 2012 als MODUS-Schule innovative Konzepte und Maßnahmen entwickeln und erproben.