Suchen...
Angebote - Berufs- und Studienorientierung

Berufs- und Studienorientierung

Studien- und Berufsorientierung sind wichtiger Bestandteil des schulischen Gesamtkonzeptes des Max-Born-Gymnasiums. Alle Angebote und Maßnahmen zielen darauf ab, dass am Ende der Schullaufbahn weitgehend der Berufs- und Studienwunsch der Schülerinnen und Schüler feststeht und begründet werden kann. Dazu gehört maßgeblich die Entwicklung von Entscheidungsfähigkeit.

Schülernahe Personen und externer Partner werden als Referenten und Experten hinzugezogen, um das Interesse an der Beruflichen Orientierung zu wecken. Außerschulische Veranstaltungen, wie Exkursionen zu Betrieben und Messen, fördern das Bewusstsein, dass es bei der Beruflichen Orientierung tatsächlich um die Zeit nach und außerhalb der Schule geht, - also um die eigene Zukunft.

Die größte Relevanz hat die Berufs- und Studienorientierung (=BuS) für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, weshalb am Max-Born-Gymnasium für diese eigens ein umfassendes Programm mit vielfältigen Angeboten entwickelt wurde, das BuS-Konzept für die Oberstufe.

Ein weiterer Schwerpunkt im Bereich der Beruflichen Orientierung ist das Betriebspraktikum, im Rahmen dessen Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe erste praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln.

Darüber hinaus gibt es für alle Jahrgangsstufen und über das gesamte Schuljahr verteilt vielfältige Angebote zur Beruflichen Orientierung, die belegen, dass am Max-Born-Gymnasium Berufliche Orientierung als Prozess verstanden wird.

Die Koordinatorin für Berufliche Orientierung (KBO) übernimmt die Schlüsselfunktion in diesem Prozess: Sie strukturiert die reichhaltigen Angebote, organisiert passgenaue Konzepte für die Einzelschule und pflegt den Kontakt zu externen Partnern. So erhalten Schülerinnen und Schüler gezielte Unterstützung bei ihrem Orientierungs- und Entscheidungsprozess.