Search...
Berufs- und Studienorientierung - Angebote zur Beruflichen Orientierung

Angebote zur Beruflichen Orientierung

Angebote nach Jahrgangsstufen finden Sie > hier

Mehrere außerunterrichtliche, von Lehrkräften koordinierte Schülerangebote (z.B. Max-Born-Akademie, Schülerservice) bieten jahrgangsstufenübergreifend die Möglichkeit, für eine Berufswahlentscheidung wichtige Erfahrungen zu machen. Die Max-Born-Akademie richtet sich an besonders leistungsstarke, begabte und engagierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 12. Durch Vorträge von Wissenschaftlern und Berufspraktikern, aber auch durch Workshops und kulturelle oder politische Exkursionen wird den Schülern ein möglichst breites Spektrum an Anregungen gegeben. Externe Partner sind hier etwa das Max-Planck-Institut, die Hochschule Fresenius oder der Bayerische Rundfunk.

Beim Schüler-Service, der sich an alle Schüler richtet, arbeiten die Schüler im Bereich Sozialarbeit ehrenamtlich mit der Germeringer Insel, der AWO, dem Sozialdienst und dem Seniorenheim „Maria Magdalena“ zusammen.

In der 9. Jahrgangsstufe findet das einwöchige Betriebspraktikum statt, über welches die Fachschaft Wirtschaft auf der MBG-Homepage ausführlich informiert. In der 10. Klasse wird die Talenteschmiede angeboten, bei der die Selbsterkundung im Fokus steht: Werte und Lebensziele, Interessen, Stärken und Schwächen, Selbst- und Fremdwahrnehmung sind hier die Themen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler befassen, unterstützt durch externe Experten der NaturTalent-Stiftung. Das Netzwerk des MBG ermöglicht es vielen Schülerinnen und Schülern, kostengünstig an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Darüber hinaus bietet das MBG auch die Durchführung des geva-Testes oder des Selbsterkundungstools der Agentur für Arbeit an.

In Q11 absolvieren die Schülerinnen und Schüler den Projektteil des P-Seminars, bei dem Kontakt und Kooperation mit externen Partnern gängig sind:

    • Business@school in Kooperation mit der Unternehmensberatung BCG. Das Ziel des regelmäßig durchgeführten Projektes ist es, Schülerinnen und Schüler der Oberstufe im Rahmen des P-Seminars Wirtschaftsthemen praxisnah zu vermitteln, indem Unternehmen analysiert, Markt und Wettbewerb erklärt und eigene Geschäftsideen inklusive Businessplan entwickelt werden.

    • Enjoy the Pressure: In drei verschiedenen Workshops setzen sich die Schüler und Schülerinnen mit Themen auseinander, die ausgesprochen wichtig für das Bestehen in der Arbeitswelt sind: 1. Individuelle Selbsterkennung   2. Was ist Stress und wie gehe ich damit um? 3. Lernstrategien und Zeitmanagement

    • Science Day: Wissenschaftstag für die komplette Schulfamilie mit Vorträgen, Experimenten und Ausstellungen. Projekte (aus dem Schulalltag) im Rahmen der Fächer Biologie, Chemie, Natur und Technik, Physik, Informatik oder Mathematik werden vorgestellt und man kann „Forscher hautnah erleben“: Dozenten der „Forscherbörse“ stellen ihre Arbeitsbereiche in Vorträge vor (z.B. Prof. Igel – Seismische Forschung, Prof. Wörheide – Ökologie der Korallenriffe). In Mitmachaktionen dürfen sich die Schüler selbst ausprobieren und testen (z.B. Genetikpraktikum für die Oberstufe / TUM, DNA-Isolierung für die Unterstufe, Licht und Schall) und an kleinen und länger laufenden Wettbewerben (z.B. Vulkanmodellbau; Bionik; mouse-trap Car) beteiligen. Im Sinne der Berufs- und Studienorientierung übten sich die Schüler und Schülerinnen außerdem im Präsentieren und Erklären (z.B. power point Karaoke).
    • Fair Trade School und Umweltchecker: Mit dem Ziel für Nachhaltigkeit zu sorgen und Bewusstsein für den Schutz der Umwelt zu schaffen, arbeiten sowohl die Umweltchecker jahrgangsstufenübergreifend als auch das P-Seminar Fair Trade School mit der Stadt Germering und regionalen Geschäften zusammen.

    • Musik in der Grundschule: Die Schülerinnen und Schüler unterrichten an Germeringer Grundschulen (z.T. auch Kindergärten) im Fach Musik, mit dem Fokus auf dem praktischen Musizieren. Eigenverantwortlich und selbstständig bereiten sie Unterrichtseinheiten vor und lernen früh erzieherisch wirksam zu sein und Gruppen zu leiten. 

Das Projektseminar zur Studien- und Berufsorientierung soll die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Studien- und Berufswahl unterstützen und aufzeigen, welche Anforderungen etwa von Hochschulen und Berufswelt gestellt werden. Schwerpunktmäßig finden am MBG die Angebote zur Studien- und Berufsorientierung im P-Seminar in Q12 statt, in Q11 gibt es jedoch aufgrund der frühen Bewerbungsfristen bereits Module zu Bewerbungsverfahren und Wegen nach dem Abitur. In Q12/1 wird das hochkomplexe, die verschiedensten Bedürfnisse und Bereiche abdeckende BuS-Programm für die Oberstufe des MBG durchlaufen. Organisiert und durchgeführt von einem Team aus vier festen BuS-Lehrern, die insgesamt zwölf verschiedene, von den Schülern frei wählbare Modulveranstaltungen zum Thema Berufs- und Studienorientierung abhalten. Vorträge, Bewerbungstraining, Berufs- und Studieninformationsabende mit externen Partnern werden ebenfalls angeboten, sowie diverse außerschulische Veranstaltungen, wie etwa Messebesuche. Das BuS-Team bietet hierzu auf der MBG-Homepage umfassende Informationen, Linklisten, Materialien zum Download für Schüler und Eltern.

Die Koordinatorin für Berufliche Orientierung (OStRin Martina Höller) informiert wöchentlich in Form eines Newsletters über die Mailadresse Angebote-BO@mbg-germering.de Schüler verschiedener Jahrgangsstufen über die umfassenden Angebote und Veranstaltungen zur Beruflichen Orientierung schulexterner Organisationen, wie etwa über Messen, Schnuppernachmittage an Unis oder Betrieben sowie über Informationsveranstaltungen zu Auslandsstudiengängen oder -praktika. Darüber hinaus wird stets über Aushänge und Flyer über aktuelle Veranstaltungen informiert.

In Hinblick auf größtmögliche Authentizität werden an vielerlei Stellen externe Partner hinzugezogen, wie etwa das Orientierungs- und Beratungsangebot der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit an der Schule:

  • Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung im Praxisseminar mit der zuständigen Berufsberaterin der Agentur für Arbeit mit den Inhalten: Bewerbungsverfahren, Erfolgreiche Internetrecherche und Wege nach dem Abitur
  • Etwa im sechswöchigen Rhythmus werden an der Schule individuelle Gesprächstermine für Schülerinnen und Schüler insbesondere der Jahrgangsstufen 11 und 12 angeboten.

Das Netzwerk ist ein Nachfolger des Fördervereins und „Ehemaligen-Portals“ mit der Aufgabe, die Verbindung zwischen Gymnasium und ehemaligen Schülern zu pflegen. Zwar werden über die Datenbank nach wie vor Treffen ehemaliger Schüler organisiert, doch liegt der Schwerpunkt auf der Förderung der derzeit aktiven Schüler des MBG. Das Netzwerk fördert finanziell und ideell schulische Projekte und Bildungsangebote in großem Umfang und ist in seiner Ausrichtung breit aufgestellt. Das Netzwerk führt eine Datenbank, in der auf freiwilliger Basis und nach entsprechender Einverständniserklärung Mailadressen und berufliche Laufbahnen der Absolventen des MBG erfasst werden, so dass Ehemalige, die sich hierzu bereit erklären, als Ansprechpartner und Experten für Berufs- und Studieninformationsabende kontaktiert werden können.

Auch die Elternschaft unterstützt die Schülerinnen und Schüler im Bereich der Beruflichen Orientierung:

  • Elternbeirat: Mitorganisation der Berufsinformationsmesse der weiterführenden Schulen in Germering und Auswertung der Evaluationsbögen
  • Eltern als Expertinnen und Experten beim Berufsinformationsabend, als externe Partner, als Vermittler von Praktikumsplätzen und Kontakten. Zukünftig wird bei der Einschreibung der neuen Schülerinnen und Schüler auf freiwilliger Basis der Beruf der Eltern erhoben, sowie die Bereitschaft gegebenenfalls im Rahmen der Beruflichen Orientierung als Ansprechpartner mitzuwirken.

Im Folgenden eine Auswahl des weiteren Angebots

Schulprojekte

  • Girl´s Day / Boys´ Day
  • Schülerzeitung "New Born Times"
  • Schülerfirma „BornBooks“ 9. /10. Jahrgangsstufe: Vertrieb umweltfreundlicher Schulhefte und Materialien
  • Schülersprechwoche: Schüler lernen mit ihren "Vorgesetzten" über Stärken, Schwächen und die erwarteten Anforderungen zu kommunizieren und ggf. auch Missstände anzusprechen.

In anderen Schulprojekten wird neben einer fachlichen Ebene auch studien- und berufsorientiert gearbeitet, z. B. in folgenden Projekten:

  • Technikteam (technische Betreuung sämtlicher schulischer Veranstaltungen)
  • Schulsanitätsdienst (Erstversorgung von Schülerinnen und Schülern bei Unfällen oder Erkrankungen durch Schülerinnen und Schüler)

Praktika

  • Betriebspraktikum in der Jahrgangsstufe 9 im Rahmen des Faches „Wirtschaft und Recht“
  • Praktikumsaustausch Q11 für Italienisch-Schülerinnen und Schüler mit dem L´Istituto Clabreselevi in Verona. Die Teilnehmer führen während ihres zweiwöchigen Aufenthaltes ein Praktikum bei einer Firma in der jeweiligen Gaststadt durch. Schulbesuche, Besichtigungen und Abendveranstaltungen ergänzen das Programm.  
  • Ein freiwilliges Praktikum ist in der Q11 in der letzten Schulwoche möglich

Skills/Trainings

  • Methodencurriculum
  • Klassenteamtraining
  • Webcheckers Workshops
  • Sozialkompetenztraining
  • AOK Bewerbertraining
  • Workshops Talenteschmiede

Exkursionen/Messen/Vorträge

  • Besuch des Schülerlabors des DLR
  • Berufsinformationsabende der weiterführenden Schulen (CSG)
  • Messe „Einstieg Abi“
  • Forscherwoche in Bremen
  • Veranstaltung „whatchaSKOOL“
  • Exkursion ins Ökologische Bildungszentrum
  • Studieninformationsabend des Max-Born-Netzwerkes
  • Impulsvortrag Talenteschmiede
  • Besuch Jugendkonzert mit Einführung
  • Nanotechnologie im Deutschen Museum (Führung)

Kontakt und Kooperation mit Hochschulen

  • Forscherwoche Bremen "City of Space": u.a. Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie, Airbus Defence and Space Systems, Klimahaus Bremerhaven
  • Tage der offenen Tür an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Tage der offenen Tür an der TU
  • Forscherbörse – eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
  • Prof. Kiebler , LMU München
  • TUM School of Education - AMGEN Biotech Experience in Deutschland
  • Biologie macht Schule: Gliederfüßerpraktikum mit Studenten der LMU

Kooperation mit Unternehmen / Institutionen / SCHULEWIRTSCHAFT

  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT → u.a. DocuWare: Girls Technik Camp
  • Unternehmensberatung BCG
  • Hochschule Fresenius
  • AOK und Barmer GEK (Bewerbungs- und Assessment-Center-Training)
  • NaturTalentStiftung (Projekt „Talenteschmiede“ in der Jahrgangsstufe 10)

Wettbewerbe

Regelmäßige, oftmals preisgekrönte Teilnahme an vielerlei Wettbewerben, bei denen die Schülerinnen und Schüler im Sinne der Studien- und Berufsorientierung wichtige Kompetenzen erlernen und Erfahrungen machen können, z. B.:

  • Programmierwettbewerb Astro Pi „Mission Space Lab“ (Prüfung und Annahme des von den Schülern programmierten Codes für die ISS durch die ESA, 2018)
  • „Experimente antworten“ (Superpreis 2018)
  • Bundeswettbewerb Mathematik
  • Náboj-Wettbewerb (1. Platz 2018)
  • Heureka Wettbewerb, Pangea Wettbewerb, Känguru Wettbewerb -> einmal 1. Platz, 37 weitere Preisträger
  •  „Jugend forscht“: 1. Platz in der Kategorie "Arbeitswelt"; plus-MINT Sonderpreis für interdisziplinäre Projekte, Sonderpreis "Qualitätssicherung durch zerstörungsfreie Prüfung"
  • „Jugend musiziert“: mehrere Qualifukationen für den Bundeswettbewerb, Bundespreis im Fach Akkordeon 
  • World Robot Olympiad
  • business@school
  • Wettbewerb Sprachen, Big Challenge
  • Jugend debattiert.